ethnografische notizen 276: köln in zeiten von corona

An dieser Stelle erzählen normalerweise Kölner Gastronom*innen wie es ihnen gerade geht. Die gleichen drei Fragen habe ich diesmal einem Kollegen gestellt.

Interview mit Carsten Henn, Journalist und Autor

Carsten Henn, Journalist & Autor, Köln (Foto: Mirko Polo)

Der Chefredakteur der deutschen VINUM-Ausgabe und Gastrokritiker des Kölner Stadtanzeigers ist kein Gastronom, die Schließung der Restaurants betrifft ihn aber sowohl beruflich als auch privat.

1. Wie war das, als die Läden zugemacht haben?

Es war, wie die Kanzlerin sagen würde, alternativlos, meine Restaurant-Kolumne im Kölner Stadt-Anzeiger auszusetzen, solange niemand in Restaurants essen gehen kann. Weiterlesen

ethnografische notizen 255: köln in zeiten von corona

Café Franck, Eichendorffstraße, Köln, 22.03.2020

Neuehrenfeld & Ehrenfeld

Das Café Franck an der Eichendorffstraße ist kurz vor Mittag noch geschlossen. Durch das Fenster kann man vereinzelte Kuchen in der Theke stehen sehen.  „Der Außer-Haus Verkauf geht weiter“, heißt es Weiterlesen