Tag Archives: denis papin

miniportion 109: schnellkochtopf

10 Mai
Schnellkochtopf – älteres Modell (vorne links), Porz 2005

Schnellkochtopf – älteres Modell (vorne links), Porz 2005

Kurz vor meinem Einsatz als Workshopleiter einer Gruppe von Jugendlicher aus ganz Europa erinnert der niederländische Gastgeber noch einmal an die knappe Zeit, die uns zur Verfügung steht. „We are sort of in a pressure cooker“, sagt er. Für mich eine Steilvorlage und ich bitte meine Teilnehmer und Teilnehmerinnen in der Vorstellungsrunde nicht nur um Vornamen und Hintergrund sondern auch um den landessprachlichen Ausdruck für Schnellkochtopf. Tryckkokare sagt die Schwedin, Pentola a pressione die aus der Ukraine stammende Italienerin und Panela de pressão der Portugiese. Nur die Kandidatin aus Lettland weiß nicht so genau was ein Schnellkochtopf ist, aber ihr Kollege aus Tschechien schafft fachkundig Abhilfe und hat gleich zwei Ausdrücke anzubieten – Tlakový hrnec, was so viel bedeutet wie Druckkochtopf und Papinův hrnec nach seinem Erfinder, dem Franzosen Denis Papin, der seine meisten Patente übrigens in Marburg entwickelte und 1712 in London starb. So viel zu Europa.

Bei uns zuhause gab es keinen Schnellkochtopf – aus Sicherheitsgründen. Das hatte etwas mit der diffusen Angst meiner Mutter vor allem, was irgendwie explodieren könnte, zu tun. Damit hatten wir in den späten 1970ern ein weiteres Alleinstellungsmerkmal, denn damals wurden Gulasch und andere Eintöpfe nur ungern mehr in gewöhnlichen Töpfen gekocht. Zu der bedingungslosen Popularität des Schnellkochtopfes in meiner westdeutschen Kindheit und Jugend habe ich übrigens eine Theorie: Die Begeisterung liegt mitnichten nur in der Zeitersparnis und schon gar nicht in einer möglichen effizienteren Nutzung von Energieressourcen – wir sprechen hier immerhin über die Ära Kohl – sondern darin, dass sämtliche blankgewienerten Oberflächen unbefleckt bleiben. Kein Dampf der austritt, kein Spritzer beim Kochen und kein Fleckchen beim Umrühren. Makellose Hausfrauen wollen eben makellose Kunststoffoberflächen!