Tag Archives: ceinture doree

ethnografische notizen 232: france 2017/05

15 Jun
Artischocken vorher/nachher, Saint-Michel-en-Grève, Juni 2017

Artischocken vorher/nachher, Saint-Michel-en-Grève, Juni 2017

„Die Küste zwischen St-Michel-en-Grève und Roscoff wird wegen ihrer bedeutenden Landwirtschaft (v.a. Artischocken) ‚Ceinture Dorée’ genannt“, lese ich im Baedeker. „Du fährst“, sage ich zu P., der schon wissend die Augen verdreht.

Ein erstes Artischockenfeld lasse ich noch vorbeiziehen, beim zweiten fahren wir rechts ran und ich laufe mit Handy und Kamera (sicher ist sicher!) auf den Acker. Kniehoch sind die Pflanzen hier und alle paar Meter sitzen bereits ziemliche dicke Knospen. „Nein“, denke ich, „ich bin Tourist und muss mich benehmen.“ Ich steige mit leeren Händen wieder ein und lese im Auto – der EU und ihrer Abschaffung der Roaming-Gebühren sei dank – aus Wikipedia vor: dass man ab dem zweiten Jahr ernten kann, dank der frühen Blüte bei Zuchtpflanzen sogar mehrmals im Jahr und bis zu fünf Jahre hintereinander. Und plötzlich stehen auf jedem zweiten Feld Artischocken. Viele davon scheinen uns Laien erntereif, aber nirgends sehen wir Menschen oder Maschinen auf den Feldern. In der Frage nach der Erntemethode kann übrigens auch das Internet nicht helfen.

Weil an diesem Abend noch einmal Picknick angesagt ist, schwenke ich im Super U (in der französischen Provinz ist eine Versorgung an den Supermärkten vorbei so gut wie unmöglich) in die Gemüseabteilung. „Artichaut“, steht auf dem Schild, „cru à la croque-au-sel ou cuit.“ Und wiederum muss ich googlen um herauszufinden, dass man Artischocken auch roh essen kann.Diese hier kommen aus der Bretagne, haben Kaliber 11/13 und kosten sagenhafte € 1,20 pro Stück. Die Frau an der Kasse lächelt, als sie mir die beiden Köpfe reicht. „Vielleicht ist ihr Bruder ja ein örtlicher Artischockenbauer“, denke ich.

In der Ferienwohnung gibt es nur einen mittelgroßen Topf. Die Artischocken sind aber so groß, dass wir sie hintereinander kochen müssen. Nach der ersten schon sind wir satt und zufrieden.

CEINTURE DOREE | Corniche d’Amorique