ethnografische notizen 264: köln in zeiten von corona

An dieser Stelle erzählen Kölner Gastronom*innen wie es ihnen gerade geht. Drei einfache Fragen und überraschend offene Antworten.

Interview mit Felix Engels, Suderman

Felix Engels, Suderman, Köln (Foto: privat)

Der Bartender führt seit 2015 gemeinsam mit Dominique Simon (Spirits) die Suderman Bar am gleichnamigen Platz im Agnesviertel.

1. Wie war das, den Laden zuzumachen?

Das ist jetzt schon zwei Wochen her, die Zeit geht schnell um. Das lag in der Luft und wir haben das mit der Schließung der Bars und Restaurants irgendwie vorhergesehen. Dass so etwas kommen würde war klar, aber die Frage war: Wann? Weiterlesen

ethnografische notizen 257: köln in zeiten von corona

An dieser Stelle erzählen Kölner Gastronom*innen wie es ihnen gerade geht. Drei einfache Fragen und überraschend offene Antworten.

Interview mit Valentine Mühlberger, Bar Rix

Valentine Mühlberger, Bar Rix, Köln (Foto: privat)

Der Önologin eröffnete vor zwei Jahren ihre Weinbar in der Kölner Innenstadt.

1. Wie war das, den Laden zuzumachen?

Ich hatte am Freitag noch eine Veranstaltung und am Samstag wollte ich eigentlich schließen, dann kamen aber doch noch Leute. Da war mir schon ein bisschen unwohl bei. Weiterlesen