ethnografische notizen 244: foodcamp cologne 02

1 Sep
Food Camp Cologne im Marieneck, 08/2018

Food Camp Cologne im Marieneck, 08/2018

E-Mail an die Teilnehmer*innen (28.08.2018)

Liebe Food Camper,

noch zwei Tage und es geht los! Vorab noch ein paar Worte zum gemeinsamen Kochen am Freitag: In den kommenden Tagen werden wir uns mit der Annahme beschäftigen, dass Köln mehr zu bieten hat als die Brauhauskarte bietet. Trotzdem sollen die kölschen Klassiker nicht fehlen. Wir haben daher Warenkörbe zusammengestellt, mit denen man theoretisch ganz traditionelle Gerichte wie Rievkoche, Himmel un Äd oder Prummetaat kochen KÖNNTE. Die Herausforderung wird aber sein, diese kölschen Signature Dishes auf ein neues Niveau zu heben. Und da seid ihr alle gefragt. (…) Alles kann, nichts muss. Hauptsache wir sind mit Spaß bei der Sache.

Wir sehen uns in Köln!

Als wir nach den Besuchen in Pastabar, Fetter Kuh, Pottkind und Suderman gut gelaunt und leicht betüdelt im Marieneck in Ehrenfeld ankommen, kann ich mir noch nicht wirklich vorstellen, jemals selber wieder zu kochen. „Hilft nix“, denke ich, denn drinnen warten nicht nur Herbergsvater Marco Kramer und Sommelier Sebastian Bordthäuser, sondern ein beeindruckendes bis beängstigendes Stillleben aus Obst, Gemüse, Brot, Fleisch und Fisch. Den anderen scheint es ähnlich zu gehen. Ein, zwei Stunden im Hotel wären jetzt schön, lese ich in den Gesichtern. „Hilft nix“, sage ich, „wir sind ja nicht zum Spaß hier.“ Die ersten verschaffen sich einen Überblick und inspizieren die aufgebauten Produkte, hier und da finden sich Kooperationen zusammen, Ideen werden diskutiert, Zutaten gesichert. Und plötzlich geht es los. Ein Fond wird angesetzt, Schneidebretter platziert und die Öfen vorgeheizt. Als wäre nix gewesen …

geräucherte Flönz, Ingwermarmelade, Schalotten, Schnittlauch

(Bernd & Nata)

Bruschetta mit Flönz, Gouda und Düsseldorfer Senf

(Gol, Hannah, Christine, Oliver, Daniel & Judith)

Creme aus dicken Bohnen, Gewürzkaramell

(Sophia & Simone)

Hefeküchlein mit Pflaumen, Mus von sauren Bohnen

(Joerg)

gebackener Sellerie, Flönzandaise, Schwarzbrot, saure Bohnen

(Kerstin, Jörn & Julia)

Bratwurstfrikadellen, Kölsch-Soße mit Apfelkraut, Mandeln

(Johannes & Volker)

orientalische Reibekuchen, Apfelmus und Spitzkohl-Dolma mit Perlgraupen

(Gol, Hannah, Christine, Oliver, Daniel, Simon & Judith)

Matjes-Tartar, Apfel, Rote Bete

(Maja)

gebackener Schweinebauch, Pflaumensoße, Hämmchenfleisch

(Sebastian & Marco)

Ravioli mit Sauerbraten vom Pferd

(Sebastian & Marco)

Streuselkuchen mit Äpfeln und Pflaumen

(Maja, Inken, Denise & Claudia)