Kas|sen|zet|tel 022

27 Apr

Warum Kas|sen|zet|tel? Hier!

Match, Eupen 2016

Match, Eupen 2016

Vermutlich der Supermarkt, mit dem ich die meisten Erinnerungen verbinde. In meiner Kindheit hieß er Grand Bazar und die gelegentlichen Ausflüge ins knapp 20 Kilometer entfernte Eupen auf der belgischen Seite der Grenze waren immer auchExkursionen in eine sehr exotische Welt. Schon allein durch die Tatsache, dass man auf dem Dach parken konnte. Gekauft wurden vor allem belgische und französische Lebensmittel, etwa Boudin blanc, Cocktailsoße von Devos & Lemmens oder Chocotoff von Côte d’Or. Diese Zeiten sind schon lange vorbei. Nicht nur, weil ich nur noch selten mit meinen Eltern einkaufen fahre, sondern vor allem durch eine fortschreitende Verminderung von Sortiment und Qualität. Schon nach seiner Umwandlung zum Carrefour war der Supermarkt nicht mehr das Gelbe vom Ei und jetzt, als Match, ist der Niedergang deutlich sichtbar. Bei jedem Besuch ist ein weiterer Teil der riesigen Ladenfläche abgetrennt und die Verkaufsfläche wieder ein wenig kleiner geworden. Interessanterweise scheint die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber gleich zu bleiben und die vorrangig jungen Männer und Frauen verdichten sich beim Nachfüllen und Zurechtrücken in den verbleibenden Gängen. Dort sind gleichzeitig aber immer weniger Kundinnen und Kunden unterwegs.

Kassenzettel 022, Eupen 2016

Kassenzettel 022, Eupen 2016

Im Gegensatz zu früher parke ich nicht auf dem Dach sondern auf dem eher leeren Parkplatz vor dem Haupteingang. Weiter rechts, vor dem Café sitzen zwei Frauen in der Sonne und trinken Kaffee. Sonst ist niemand zu sehen. Das erste, was mir hinter den Schiebetüren begegnet, ist ein riesiger gelber Kunststoffbehälter, in dem man altes Frittenfett loswerden kann. So was kann es nur in Belgien geben, hier, im vermutlich komplexesten Land Europas, ziemlich genau auf der Sprachgrenze zwischen dem deutschsprachigen und dem frankophonen Teil des Königreichs. Während ich keinen frischen Knoblauch finde unterhalten sich eine Kundin und eine Angestellte in einem roten Berufskittel miteinander. Eine Kollegin mit einer Hygienehaube auf dem Kopf geht vorbei und grüßt. Ich suche mir in den Gängen mit den sehr hohen Regalen ein paar Dinge für die Mittagspause zusammen. Vor mir an der Kasse kauft eine Frau eine große Tomatenpflanze. Auf Französisch bespricht sie sich aufgeregt mit der Kassiererin. Es scheint etwas verloren gegangen zu sein. „Was machst du für Sachen?“, fragt eine weitere Kundin im Vorbeigehen. Ich bezahle und fummele im Vorbeigehen einen Kassenzettel aus den Einkaufswagen.

Kassenzettel 022, Eupen 2016

Kassenzettel 022, Eupen 2016

  • Cristaline Sourc6x
  • Cora Choux Fleurs1
  • Cora Brocoli Fleur
  • Truite Nettoye

Wasser, Blumenkohl, Broccoli und Forelle – ein Bon ganz nach meinem Geschmack. Ich tippe auf eine alleinstehende Person mit Sinn für gutes und gesundes Essen. Vielleicht auf Diät. Seit vier Tagen liegt der Zettel nun schon in den Einkaufswagen. Bezahlt wurde um 11:52 mit „Bankkarte“, was mir eine Übersetzung aus dem Französischen zu sein scheint. Das Unternehmen mit Sitz in Charleroi, so lese ich auf Wikipedia, betreibt 155 Geschäfte in Frankreich, 50 in Belgien sowie 13 in Luxemburg. Für eine eher frankophone Ausrichtung spricht außerdem der fehlende Umlaut auf den „Offnungszeiten“.

Blumenkohl, Broccoli, Forellenfilet

Blumenkohl, Broccoli, Forellenfilet

Aus der frische Forelle werdene geräucherte Filets, Blumenkohl und Broccoli bietet mein Supermarkt praktischerweise im Doppelpack an.

Blumenkohl / Räucherforelle / Broccoli

  • 150 g Blumenkohlröschen
  • 150 g Broccoli
  • Gemüsebouillon
  • Saft einer Zitrone
  • 2 geräucherte Forellenfilets (ca. 100 g)
  • Olivenöl
  • 1 EL Tahin
  • Salz & Peffer

Gemüsebouillon zum Kochen bringen, Broccoliröschen darin 1 Minute garen, herausnehmen und in der Hälfte des Zitronensafts, zwei Esslöffeln Olivenöl, Salz und Pfeffer eine halbe Stunde marinieren. Blumenkohl 15 Minuten in der Bouillon garen, herausnehmen und mit einem der beiden Forellenfilets, dem Tahin, 2 Esslöffel Olivenöl und dem restlichen Zitronensaft pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und durch ein feines Sieb streichen. Einen Löffel auf einem Teller ausstreichen mit dem Broccoli und dem restlichen Fisch belegen.

Blumenkohl / Räucherforelle / Broccoli

Blumenkohl / Räucherforelle / Broccoli

Kas|sen|zet|tel ist, wie alle Texte auf dieser Seite, ein unabhängiges Projekt, das in keinerlei Abhängigkeit zu den beschriebenen Supermarktketten steht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: