Kas|sen|zet|tel 021

20 Apr

Warum Kas|sen|zet|tel? Hier!

Rewe im Aquis Plaza, Aachen 2016

Rewe im Aquis Plaza, Aachen 2016

Die kulinarischen Highlights der unteren Adalbertstraße bestanden in der Vergangenheit aus dem einen der beiden Aachener Käsegeschäfte und der örtlichen Filiale des Kochlöffels. Außerdem gab es ein Aldi-Süd, dessen Angebot aber irgendwann auf das Lebensmittelsortiment von Strauss Innovation eingedampft wurde. Ein Stück weiter, am Kaiserplatz, hält sich seit Jahrzehnten nach wie vor das türkische Kaffee Lokma, in schwieriger Lage zwischen heavy traffic, Baustelle und Drogenmilieu. Dort wo früher mal ein Kino namens „Gloria“ stand, und danach in dessen stillgelegtem Eingangsbereich für einige Zeit ein Gemüsehändler, befindet sich jetzt der Eingang in das neue Einkaufszentrum. Der Bio-Metzger am Kugelbrunnen ist längst in die Premiumlage am Münsterplatz gezogen, wo er im Boutique-haften Ambiente feine Wurst und Käsewaren an ebenso erlesene Damen und Herren verkauft. Hier, am anderen Ende der Innenstadt interessiert sich die Kundschaft nur bedingt für die Qualität von Lebensmitteln. Lediglich ein teilvergoldetes Stuckfragment mit zwei Beilen, im ersten Stock der Mall in die ansonsten cleane Fassade integriert, lässt erahnen, dass es hier vor rund 100 Jahren mal mehr als 100 Metzger gab. Heute hat sich das Lebensmittelangebot zum größten Teil in den unter dem Dach befindlichen Foodcourt verlagert. Ich aber nehme die Rolltreppe in den Keller, wo sich ein REWE befindet.

Kassenzettel 021, Aachen 2016

Kassenzettel 021, Aachen 2016

Zwischen kichernden Schülerinnen aus den Niederlanden und gehetzt wirkenden Rentnern finde ich folgendes Post-it:

  • 225 g Hähnchenbrust
  • 225 g Couscous
  • Tomatenmark
  • 75 g Feta Käse
  • Butter
  • 2 Lauchzwibeln (sic!)
Frühlingszwiebel, Feta, Couscous, Bouillon, Butter

Frühlingszwiebel, Feta, Couscous, Bouillon, Butter

Eigentlich schon eher ein Rezept als ein wirklicher Einkaufszettel. Alles scheint für ein Gericht bzw. ein Essen bestimmt zu sein. Zwei Dinge fallen mir auf. Zum einen scheint es sich um eine Kochhandlung zu handeln, die rauf- oder runtergerechnet wurde. In welchem Rezept würden sonst 225 Gramm Hähnchenbrust oder eine halbe Packung Feta vorkommen? Zum anderen gibt es zwei Autor/innen der Liste. Zunächst eine Person mit einer runden, weiblich wirkenden Handschrift, deren Notizen von jemand anderem um Butter und Lauchzwiebeln ergänzt wurden. Hier ist die Handschrift schon etwas kantiger, sieht aber trotzdem eher jung aus. Vielleicht jemand mit einer anderen Muttersprache als deutsch, wie das fehlende „e“ in Lauchzwibeln mutmaßen lässt. Vielleicht eine WG, vielleicht aber auch ein romantisches Dinner für zwei. Von 225 Gramm Couscous könnten zwei Frischverliebte schon satt werden. Ich streiche aus ethisch-ökologischen Gründen die Hühnerbrust und kombiniere

Couscous mit Frühlingszwiebel und Feta

  • 250 g Couscous
  • 500 ml Hühnerbouillon (preferably selbst gezogen)
  • 3 EL Tomatenmark
  • 100 g Feta
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Butter
  • Pfeffer und Salz

Gemüsebouillon aufkochen und Tomatenmark unterrühren. In einer Schüssel über den Couscous gießen und zugedeckt eine Viertelstunde stehen lassen. Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit der zerlassenen Butter schwenken, nicht mehr wirklich anbraten. Mit Pfeffer und Salz würzen und mit dem in Würfel geschnittenen Feta unter das Tomatencouscous heben.

Couscous mit Frühlingszwiebel und Feta

Couscous mit Frühlingszwiebel und Feta

Kas|sen|zet|tel ist, wie alle Texte auf dieser Seite, ein unabhängiges Projekt, das in keinerlei Abhängigkeit zu den beschriebenen Supermarktketten steht.