miniportion 363: nahrungsergänzungsmittel

5 Mrz
Nahrungsergänzungsmittel bei aufziehender Bronchitis, Köln 2014

Nahrungsergänzungsmittel bei aufziehender Bronchitis, Köln 2014

Vor mindestens 20 Jahren saß ich einmal nach dem Haarschnitt mit meiner damaligen Friseurin C. an der Theke ihres Salons und unterhielt mich mit ihr über Vitamine. C. kannte ich bereits aus (ihren) Jugendtagen, in denen sie nämlich bei uns im Dorf gemeinsam mit ihrer Mutter die Kirchenzeitung ausgetragen hatte. Und deshalb hielt ich ihr, auch nachdem sie das „Haarstübchen“ im Nachbarort verlassen und sich selbstständig gemacht hatte, die Treue. Selbige mag auch ein wenig durch die ausliegenden Illustrierten des Lesezirkels bedingt gewesen sein, aber das möchte ich hier lieber nicht vertiefen.

Wir saßen also an der Theke, die vermutlich irgendwie in schwarz-weiß, vielleicht mit ein bisschen Mint oder Flamingopink gestaltet gewesen sein wird. „Vitamine sind sehr wichtig“, sagte C. in einem eher mütterlichen Ton. Eine Aussage, die ich ihr umgehend bestätigte und darauf hinwies, dass auch ich mindestens einmal am Tag eine Multivitamin-Brausetablette zu mir nehmen würde. Das sei aber nicht dasselbe, wurde ich belehrt, worauf ich nicht rechtes zu entgegnen wusste. Denn Brausetabletten waren damals ja eine sehr modische Sache. Nach anfänglicher Monokultur in Zitrone oder Multivitamin, wuchsen sie plötzlich auch in Mango, Pfirsich-Maracuja oder Blutorange. Für uns junge Menschen war der Vitamingehalt oder gar der tatsächliche Nutzen dieser Produkte eher nebensächlich. Das Geschmackserlebnis stand im Vordergrund, wobei ich mich nie so wirklich für die Kulturtechnik meiner Mitschüler erwärmen konnte, Brausetabletten einfach vollständig in den Mund zu stecken und zu lutschen.

Den täglichen Konsum von derartigen Nahrungsergänzungsmitteln hielt ich bis weit in mein Studium hinein konstant. Irgendwie, so dachte ich, muss man ja auch an seine Gesundheit denken. Wie ich es schaffte, davon wegzukommen, kann ich nicht mehr so genau sagen. Vermutlich war es die Erkenntnis, das es einfach keinen Unterscheid macht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: