miniportion 361: krokette

24 Feb
Hygienisch, zeitsparend, unkaputtbar und einfach zu bedienen, Battice 2013

Hygienisch, zeitsparend, unkaputtbar und einfach zu bedienen, Battice 2013

Die Krokette ist eine Beilage, bei der ich sehr viel weniger an die Umstände ihrer Herstellung denke, als vielmehr an die Art, wann und wie sie serviert wird. Folgt man dem Dr. Oetker-Schulkochbuch ist die Krokettenproduktion an sich eine vergleichsweise schlichte Angelegenheit, bei der kleine Röllchen aus einem zuvor gefertigten Kartoffelteig paniert und „schwimmend in dem auf Stufe 3 erhitzten Fett auf Stufe 2 goldbraun gebacken“ werden. Mit einigen numerischen Grundkenntnissen also sollte das zu schaffen sein und mit ein wenig Geschick gelingen sogar „nach Belieben auch Kugeln oder Kränze“ für den festlichen Tisch. Frittierte Kränze sind etwas Feines, wer würde das bestreiten wollen.

Was die Serviervorschläge betrifft, gilt es den Kontext zu beachten. Während das Standardrezept sie zu feinem Gemüse und Braten vorschlägt, ist die Krokette in bundesdeutschen Gaststätten eher eine langweilige Convenience-Beilage, die – aus der Kühlung, rein in die Fritteuse – in Edelstahlschüsseln mit einem kleinen dünnen Serviettchen serviert wird. Zumindest gehörte sich das früher so.

In meiner Kindheit genoss ich den Vorteil einer kochfreudigen Großtante im französischsprachigen Belgien, die auch Kroketten zu ihrem Repertoire zählte. Auch wenn die von ihr servierten Mittag- oder Abendessen immer einen Unterpunkt namens „feines Gemüse und Braten“ beinhalteten, gab es die Kroketten meistens schon vorher. Dann allerdings nicht auf Edelstahl zum Jägerschnitzel, sondern auf gutem Porzellan und mit Käse und Schinken gefüllt als erste Vorspeise. Im eigenen Haushalt hingegen beschränkte sich der Krokettenkonsum auf die Backofenvariante, nachdem meine Eltern aus noch nicht vollständig geklärten Gründen die ökologische Nahezuselbstversorger-Phase abgeschlossen hatten. Für die belgische Verwandschaft hatte das Folgen: Keine Tante besuchte ich fortan lieber als diese.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: