miniportion 358: cupcake

15 Feb
Veganer Passionsfrucht-Cupcake, Aachen 2014

Veganer Passionsfrucht-Cupcake, Aachen 2014

In Köln aß ich in einem kleinen Café einmal einen Cupcake namens Pocahontas. Das indianische des Gebäcks beschränkte sich dabei auf eine sehr dezente Ahornsirup-Note, ein kleines herbstliches Blatt aus Marzipan und einer nachsommerlichen rot-braunen Farbgebung. Im Nachhinein wäre ich vielleicht mit den Modell „Carla Bruni“, in zarten Violett-Tönen mit einem kandierten Veilchen und einer hübschen essbaren Perle besser bedient gewesen. Es gab, so meine ich mich zu erinnern, auch etwas aus dem britischen Königshaus, aber so genau weiß ich das nicht mehr. Im Übrigen hege ich den Verdacht, dass sich die einzelnen Prinzessinnen vor allem durch die Dekoration unterschieden. Süß ist eben meistens süß.

Der Cupcake wäre eigentlich der rechtmäßige Nachfolger des Muffins, von dem er sich in einigen Teignuancen, aber vor allem durch seine Creme-Haube unterscheidet. Ihr beider Verhältnis ist wohl etwa mit dem zwischen Königskuchen mit Rosinen und Buttercreme-Torte mit Belegkirsche zu vergleichen. Nachdem nun aber jeder bundesdeutsche Haushalt mit Muffin-Form und -Backbuch ausgestattet ist, ist es Zeit für etwas Neues. Und wir sollten beten, dass der Kelch der Pop-Cakes, also der kleinen runden glasierten Kuchen auf einem Stiel, endlich an uns vorbeigehen möge.

Dass man sich mit kleinen, einzelnen Gebäckstückchen wie Cupcakes oder auch Macarons so viel Mühe macht, ist eine vergleichsweise neue Entwicklung, auch wenn der Begriff „Cupcake“ bereits seit der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts belegt ist. In meiner Kindheit noch ging es bei Kuchen vor allem um große Stücke, mit denen man die Verwandschaft oder Nachbarinnen beeindrucken konnte. Hätte ich Mutter, Tanten, Omas oder sonstigen ambitionierten Bäckerinnen vorgeschlagen, doch anstatt einer ordentlichen Torte mal einen ganzen Haufen komplizierter Teilchen zu backen und zu verzieren, wäre ich vermutlich auf taube Ohren gestoßen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: