miniportion 354: schupfnudeln

6 Feb
Schupfnudelpfanne (noch ohne Kraut), Aachen 2014

Schupfnudelpfanne (noch ohne Kraut), Aachen 2014

Als junger Jugendlicher schwärmte ich eine Weile für den amerikanischen Schauspieler Don Johnson. Für diejenigen, die sich nicht erinnern – der war damals mit „Miami Vice“ ein Star geworden, hatte 1987 den Bravo-Otto verliehen bekommen und war zu dieser Zeit noch etwas fester im Fleisch (wenn auch schauspielerisch weitaus weniger bemerkenswert) als unlängst in Tarantinos „Django unchained“. Die Krimiserie habe ich damals selbstredend nicht gucken dürfen (weil pädagogisch nicht besonders wertvoll) und verließ mich daher bei der Schwärmerei auf das Urteil meiner Schulfreundin B., die in solchen Dingen Bescheid wusste und immerhin stolze Besitzerin eines Aktenkoffers mit der New Yorker Skyline war. Aber ich schweife ab. Don Johnson, so lernte ich damals, habe Schlupflider. Ein Ausdruck, der mir so unbekannt war wie auch die Bezeichnung „Schupfnudel“, weshalb ich beides – mit und ohne „l“ immer wieder durcheinander warf. Erst mit zunehmender Kenntnis des Mensaplanes während der Studienzeit entwickelte ich eine gewisse Treffsicherheit was Lid und Nudel angeht. Denn die aus dem schwäbisch-badischen stammende Spezialität mit Kraut lernte ich erst dort kennen, nachdem mir meine oberösterreichische Freundin R.bereits einmal die süße Version mit Mohn gewuzelt (was so viel wie „drehen“ oder „rollen“ bedeutet) hatte. Wo die Bezeichnung Schupfnudel herkommt, lässt sich nicht so genau nachvollziehen. Dahingegen sind Alternativen wie „Bubespitzle“ oder „Bauchstecherla“ doch sehr viel anschaulicher. Das Schlupflid hingegen, so lese ich, ist auf erschlaffendes, korrekturbedürftiges Bindegewebe im Alter zurückzuführen. Ein Zustand, den ich hier nicht vertiefen möchte. Selten denke ich daher heute in diesen Zusammenhängen an Don Johnson (so manche Liebe erweist sich im Laufe der Jahre als erschlafft und korrekturbedürftig), aber des öfteren Mal beim wuzeln von Kartoffelteig an meine Schulfreundin B., die mit der Skyline auf dem Koffer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: