miniportion 351: speck

2 Feb
In freudiger Erwartung, Heerlen 2010

In freudiger Erwartung, Heerlen 2010

Der Geschmack von Rauch lässt mich immer an Speck oder Schinken denken. An hauchdünn geschnittenen Ardenner und westfälischen Knochenschinken oder an Speckseiten aus dem Schwarzwald oder Tirol. Vermutlich eine lebenslange Prägung, wenn auch eine, mit der sich ganz gut leben lässt. Allerdings bleibt mir der unbeschwerte Genuss von diversen lokalen Spezialitäten dadurch leider verwehrt. Rauchbier zum Beispiel, jener Sonderlichkeit aus Bamberg, bei der der Malz nicht nur getrocknet, sondern geräuchert wird. Als Freund F. mir einmal aus selbiger oberfränkischen Metropole ein paar Flaschen dieser doch sehr speziellen Spezialität mitbrachte, konnte ich die ganze Zeit an nichts anderes denken als an einen großen Teller Erbsensuppe. Nicht die frische grüne, die mit Minze, sondern die dicke, deftige aus getrockneten Erbsen mit einem ordentlichen Stück Speck. Ähnlich geht es mir übrigens bei Lapsang Souchong, dem geräucherten Tee aus der chinesischen Provinz Fujian, den ich nur in sehr subtiler Dosierung lecker finde.

In gewisse Gerichte jedoch gehört meiner Meinung nach ein Stück geräucherter Schweinebauch. Da gibt es jedoch krasse Qualitätsunterschiede, denn das, was man als feucht-glitschiges Zwillingsstück in Plastikfolie eingeschweißt im Supermarkt kaufen kann, hat nichts, aber auch gar nichts zu tun mit dem duftigen, trockenen Speck aus der Metzgerei des Vertrauens. Zu Studienzeiten, als ich den Billigspeck nicht mehr mit dem rechten Appetit essen, den vom Metzger aber noch nicht ohne Weiteres bezahlen wollte oder konnte, galt es daher eine kreative Lösung zu finden. Als praktikabel erwiesen sich in diesem Zusammenhang diese riesigen dunkelbraunen geräucherten Kardamomkapseln aus dem Asia-Laden, deren authentische Verwendung mir bislang niemand beschreiben konnte. In gutbürgerlich-deutschen Eintöpfen eine Weile mitgekocht und vor dem Servieren entfernt kann man das kaum vom Original unterscheiden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: