miniportion 348: puddingbrezel

29 Jan
Halbe Puddingbrezel als Hauptmahlzeit, Köln 2014

Halbe Puddingbrezel als Hauptmahlzeit, Köln 2014

Zuletzt sprach ich auf einer Abendveranstaltung mit einer Dame, der das Phänomen „Puddingbrezel“ erst einmal unbekannt war und bei der erst nach einiger Umschreibung der Groschen fiel. „Bei uns“ sagte sie, „heißt das anders, glaube ich.“ Da die Dame nun, wie sie mir kurz zuvor erzählt hatte, aus dem Ruhrgebiet stammte, wagte ich mit „Eiterbrille“ einen alternativen Vorschlag, der aber lediglich erstaunte Blicke und kein Wiedererkennen hervorrief. Vermutlich stammt dieser liebevolle Ausdruck dann doch eher aus Berlin und nicht aus dem Pott.

Eine Puddingbrezel ist, so sie denn fachkundig zusammengestellt ist, ein anspruchsvolles Feingebäck. Einmal erzählte mir mein Mann, der ja vom Fach ist oder zumindest mal war, dass eine ordentliche Puddingbrezel zusätzlich zum plunderartigen Brillengestell eine solide Creme-Unterlage aus Mürbeteig habe. Eine Behauptung, die dazu führte, dass wir im weiteren Verlauf des Nachmittags in drei Bäckereien Beweisstücke zu sichern versuchten. Darunter befand sich jedoch keines mit Mürbeteiggrundierung.

Neulich aber war ich mit Recherchen zu einem ganz anderen Thema unterwegs und plante einen heimlichen Aufenthalt in einer Bäckerei. Um Inspiration und O-Töne von Kunden und Verkäuferinnen sammeln zu können. Nicht, weil ich irgendetwas schlimmes hätte aufdecken wollen, sondern einfach, weil das Leben manchmal die besten Texte schreibt. Aber erst als ich vor der Theke stand, bemerkte ich, dass ich ganz allein war und die einzige zu dokumentierende Konversation zwischen mir und dem Personal ablaufen würde. „Bitteschön“, fragte die Verkäuferin, „was darf es denn sein?“ „Die Puddingbrezel da würde ich nehmen“, sagte ich aus lauter Verlegenheit und stand Sekunden später ohne Inspiration, dafür aber mit einem sehr soliden Teilchen wieder vor der Türe. Das – gewiefte Leser und Leserinnen ahnen es bereits – hatte aber immerhin ein Unterteil aus Mürbeteig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: