miniportion 343: gin tonic

22 Jan
Welthauptstadt des Jenevers mit allerlei Beiwerk, Hasselt 2011

Welthauptstadt des Jenevers mit allerlei Beiwerk, Hasselt 2011

Neulich trank ich einen Gin Tonic, bei dem der Gin aus einer biozertifizierten Distillerie in München und das Tonic Water aus Chile stammte. Von ersterem war ich, auch geschmacklich, sofort begeistert, letzteres fand ich zunächst ein wenig übertrieben. Bis ich dann nach dem Aperitif auf dem Fläschchen las, dass die verwendete Chinarinde irgendwo in den Anden von Hand gesammelt wird. Regionales Produkt ist regionales Produkt, auch in Südamerika – damit kriegt man mich immer.

Bis ich den Geschmack von Gin für mich entdeckte, kannte ich Wacholderbeeren eigentlich nur aus dem Sauerkraut, das es zuhause nicht besonders häufig gab. Außerdem ist der Juniperus eine ziemlich renitente Pflanze, die die Preisgabe ihrer Früchte mit sehr spitzen Nadeln zu verhindern versucht. Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang an einen Urlaub im Burgund, bei dem sogar meine legendäre Sammelleidenschaft für alle Wildbeeren zum sofortigen Erliegen kam, nachdem ich mir die Fingerchen zerstochen hatte.

Auf niederländisch heißt Wacholder übrigens Genever oder Jenever, je nach Region und orthographischem Gusto. Die hübsche Stadt Hasselt im flämischen Teil Belgiens gilt als eine der Hochburgen der Wacholderschnapsproduktion, weswegen es dort einen Brunnen namens „Borrelmanneke“ gibt, der einmal im Jahr feierlich mit Schnaps befüllt wird. Darüber hinaus führt das lokale Museum den stolzen Titel „Nationaal Jenevermuseum Hasselt“. „In ihrer Suche nach dem ewigen Leben entdeckten die mittelalterlichen Alchemisten durch Zufall den Vorläufer von Genever“, heißt es in der hauseigenen Broschüre mit unnachahmlich belgisch-subtiler Ironie, „durch die heilkräftigen und berauschenden Eigenschaften wurde dieses Getränk im 16. Jahrhundert enorm populär.“ Ich kann mich nach wie vor nicht entscheiden, ob mir, mal ganz abgesehen vom Geschmack, die Heilkraft oder der Rausch besser gefällt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: