miniportion 332: kokosmilch

30 Dez
Kokosmilch an gelbem Sack, Köln 2013

Kokosmilch an gelbem Sack, Köln 2013

Im August 1989 kaufte ich mir in der Stadt meine erste „Männer Vogue“. An den Zeitpunkt erinnere ich so genau, weil auf dem Cover ein Model mit einem Batman-T-Shirt zu sehen war und Tim Burtons großes Oeuvre mir eine Menge bedeutet. Auch mit dieser Zeitschrift nahm ich es sehr genau und war daher ungehalten, als Freundin E. einen kleinen Riss am oberen Rand verursachte. Denn zum einen kostete die Ausgabe damals 8 Mark und zum anderen verkündete sie mir einen Zugang in eine andere, höhere Welt. Im Inneren fanden sich allerdings eher Kleidungsstücke, deren Kauf mir aufgrund der Preise auf längere Sicht nicht möglich sein würde. So realistisch war ich immerhin.

Die Beziehung „Männer und Kochen“ befand sich damals, genau wie die Beziehung „Männer und Mode“, endlich auch für die breite Masse im Umbruch. Und während im vorderen Teil des Heftes über Anzüge im Stil der 1960er berichtet wurde, fand sich auf den hinteren Seiten ein Artikel über die Vielfalt der asiatischen Küchen. Selbstredend nicht mit Rezepten (wir sprechen ja schließlich nicht von der „Brigitte“) sondern in Form einer eher technischen Synopse. Die asiatische Küche, so las ich, sei nicht zu beschränken auf chinesische Gerichte, die hierzulande ohnehin nicht besonders authentisch seien. Es wurden koreanische und vietnamesische Spezialitäten beschrieben, die man vielleicht nicht direkt probieren musste, über die sich aber vortrefflich fachsimpeln ließ. Indische Kochkunst, so das Blatt, zeichne sich nämlich dadurch aus, dass die Speise lange gekocht seien, während die thailändische, mit ihrer Kokosmilch und den diversen Currys, die frischeste und leichteste der asiatischen Küchen sei. Von Kokosmilch hatte ich damals auch in meiner ländlichen Heimat schon mal gehört, was allerdings das Currypulver mit der Frische und Leichtigkeit des thailändischen Essens zu tun hatte, wollte sich mir nicht erschließen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: