miniportion 321: esszimmer

16 Dez
Zuhause, Köln 2013

Zuhause, Köln 2013

Die Durchreiche, einst ein unverzichtbares Element des bundesdeutschen Eigenheimbaus, ist leider irgendwann aus der Mode gekommen. Jahrzehntelang verband sie auf schlichte und doch elegante Weise den Arbeitsplatz der Hausfrau mit dem Speiseplatz des Mannes. Manchmal war sie – ganz modern – eine offene Verbindung zwischen Küche und Esszimmer, manchmal gab es aber auch – eher konservativ –  kleine Türchen, die man verschließen konnte.

Zu meinem großen Bedauern wuchs ich in einem Haushalt auf, in dem weder eine Durchreiche noch einen Speiseaufzug vorhanden waren. Beides hätte ich nämlich mit großer Begeisterung bedienen wollen, aber leider gab das Haus, in dem ich den größten Teil meiner Kindheit und Jugend verbrachte, derartigen Luxus nicht her. Groß genug für eine Durchreiche wäre es zwar schon gewesen, aber es wurde zu einer Zeit gebaut, als selbige ihren Zenit schon längst hinter sich hatte. Es gab außerdem auch kein wirkliches Esszimmer, in das man die fertigen Speisen hätte durchreichen können. Neben der Küche, auf dem Weg ins Wohnzimmer, befand sich zwar eine kleine Abteilung, die man als Essplatz hätte bezeichnen können, dort aber befand sich der Schreibtisch meiner Mutter an dem wir unmöglich zu viert hätten Platz nehmen können. Gegessen wurde daher in der geräumigen Küche selbst, was den biologisch-dynamischen, alternativen Ansprüchen meiner Eltern ohnehin sehr viel besser entsprach.

Später dann, als in meiner ersten geräumigen Altbau-WG Freund A., als einer von insgesamt drei Bewohnern, das Weite suchte, verschoben Freund G. und ich den Salon in den frei gewordenen Raum und wandelten das ehemalige Wohn- in ein Esszimmer um, welches wir mit aparten Kneipentischen aus dem elterlichen Etablissement von G. möblierten. Diese Neukonzeption der über Generationen vererbten Wohngemeinschaft stieß bei allen ehemaligen Mitbewohnern und -bewohnerinnen auf große Zustimmung, gegessen wurde aber weiterhin in der Küche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: