miniportion 295: speisekarte

18 Nov
Speisekarte in braunem Kunstleder, Aachen 2005

Speisekarte in braunem Kunstleder, Aachen 2005

Neulich besuchte ich im Rahmen eines Testessens zum ersten Mal seit gut 20 Jahren wieder ein Restaurant in meinem Heimatdorf. Das kommt nicht so oft vor, weil meine Eltern es sich für gewöhnlich bei den Besuchen der Kinder nicht nehmen lassen, selbst zu kochen und weil einem ja auch nicht immer der Sinn nach Jägerschnitzel oder Schweinfleisch süß-sauer steht. Denn gut-bürgerlich und chinesisch sind die beiden Kategorien, mit denen man dort oben eigentlich immer ganz gut fährt.

Jenes zu testende Restaurant jedoch entpuppte sich als ziemlicher Glücksfall, sowohl für uns als auch für die Nordeifel. Es befindet sich dort an genau der Stelle, an der Ende der 1970er/Anfang der 1980er das erste ausländische Restaurant des Dorfes eröffnete – ein Grieche namens Akropolis. Heute ist der Inhaber ungeklärter, vermutlich türkisch-kroatischer Provenienz und als er uns die auf einen langen Spiegel geschriebene Tageskarte mit Hasenrücken an Rotwein, Barbarie-Ente und Schwertfisch a la siciliana erläutert, wird deutlich, dass er mehr kann als üblich. In die eigentliche Speisekarte mit Filet und Rumpsteak werfen wir danach nur einen kurzen Blick.

Nach und nach treffen auch die zehn Personen ein, die im hinteren Teil des Lokals einen Tisch reserviert haben. Bei jedem Neuankömmling argwöhne ich zunächst, dass es sich um eine Person aus meiner Vergangenheit handelt könnte. Letztendlich kenne ich aber doch niemanden. Der Chef des Hauses verteilt die Speisekarten, bringt den Herren eine erste Runde Pils und nimmt die Bestellung auf. Die 133, die 45 und die 76 … was in meinen Ohren plötzlich so klingt, als wären wir doch im Jade-Garten gelandet. Wie auf dem Lande üblich, kommt das Essen zügig auf den Tisch – schließlich geht man ja nicht unbedingt der Geselligkeit wegen ins Restaurant, sondern in erster Linie um satt zu werden. „Steak mit Kroketten“, sagt die Kellnerin. „Keine Ahnung“, sagt einer der Gäste, „ich hatte die 76!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: