miniportion 290: kiwi

11 Nov
Schwedische Kiwi, Heerlen 2013

Schwedische Kiwi, Heerlen 2013

Mein Freund R. ist der einzige mir bekannte Mensch mit einer Kiwi-Allergie. Gottseidank muss ich sagen, habe ich nie miterleben müssen, wie sein Körper auf die Zuführung von Strahlengriffelgewächsen – so heißen Kiwis nämlich in botanischen Kreisen – reagiert. Mehrfach aber wurde mir berichtet, dass damit nicht zu spaßen sei.

Da in meiner Jugend der „Herr der Ringe“ nur in gedruckte Form bekannt war, waren Kiwis lange Zeit das einzige, womit man Neuseeland verband. Denn obwohl alle Kiwiarten aus Ostasien stammen, wurde die Frucht hierzulande erst durch größere Exportmenge aus von selbiger Insel bekannt. Wobei die Bewohner des Eilandes ursprünglich nur von Nicht-Neuseeländern mit der Bezeichnung der Schnepfenstrauße belegt wurden, diese Benennung mittlerweile aber selbst übernommen haben und erfolgreich weltweit als Obstsorte etabliert haben. Globalisierung ist manchmal ganz unkompliziert.

Kiwis gab es im Supermarkt meines Dorfes lediglich in teuer, grün und behaart. Sie wurden nur gelegentlich gekauft und gegessen und dann stets mit dem Hinweis versehen, dass sie wahre Vitaminbomben seien. Meine erste Kiwipflanze sah ich, als ich 1991 mit einem Teil der väterlichen Großfamilie Urlaub in der Villa San Pastore, etwa 30 Kilometer von Rom entfernt, Urlaub machte. Mit Oma ging ich nachmittags gerne eine Runde durchs Gelände und wunderte mich über die Pflanzen mit den seltsam runden und weichen Blättern neben dem Haus, deren unreife Früchte ich erst nach einiger Zeit als Kiwis identifizieren konnte.

Jahre später verbrachte ich einmal eine Nacht in einem normannischen Gutshof, an der Spitze der Cotentin gelegen. Der Gastherr, der einmal Schafzüchter in der Auvergne gewesen war, erzählte uns, während es draußen trotz der sommerlichen Jahreszeit ziemlich ungemütlich regnete und stürmte, dass er in manchen Jahren bis zu 80 Kilogramm Kiwis ernten würde. Da braucht man für die Ernte auch schon mal eine Schubkarre.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: