miniportion 267: filterkaffee

19 Okt
Ordentliche Kaffeefilter, Aachen 2013

Ordentliche Kaffeefilter, Aachen 2013

In der Aachener Innenstadt gibt es ein sehr hübsches, historisches Kaffeehaus, dass sich dort befindet, weil im Jahre 1466 Karl der Kühne das heute belgische Städtchen Dinant schleifen ließ, sich die an der Maas arbeitenden Kupferschmiede gezwungen sahen nach einer neuen Bleibe zu suchen … der gesamte Verlauf der Begebenheit ist sehr interessant, würde aber den Rahmen dieses kleinen Beitrags sprengen. In selbigem, indirekt aus dieser grauslichen Geschichte hervorgegangenem hübschen, historischen Kaffeehaus bekam man bis vor ein paar Jahren den schlechtesten Filterkaffee der ganzen Stadt. Mittlerweile, auch das nur am Rande, ist das Etablissement wieder in belgischer Hand und alles hat sich zum Guten gewendet. Den schlechten Kaffee musste man aber jahrelang immer wieder mal in Kauf nehmen – nämlich dann, wenn man Gäste aus dem Ausland oder auch anderen Teilen der Republik zu Besuch hatte, denen man die Heimatstadt in einem möglichst günstigen Licht erscheinen lassen wollte, zu dem natürlich auch der Besuch eines Kaffeehauses gehörte. Da aber, das muss man wissen, gegen Ende der 1980er Jahre alle anderen Kaffeehäuser aus verschiedensten Gründen mit einem Mal geschlossen wurden, blieb einem ja gar nichts anderes übrig, als in diesem einen, zugegebenermaßen sehr hübschen und historischen, Lokal einzukehren. Dort bekam man nämlich von mäßig freundlichen Damen im fortgeschrittenen Alter einen Kaffee aufgetischt, der in einem Edelstahlfilter frisch auf die Tasse gebrüht wurde. Das klingt nicht schlecht, weil sehr individuell und nachhaltig, hatte aber den großen Nachteil, dass a) die Hälfte des Wassers danebenlief, man sich b) die Finger verbrannte und c) das am Boden des Filters befindliche Filterpapier beim Filtervorgang für gewöhnlich seinen Geist aufgab und das Gesamtgetränk mit Kaffeesatz durchsetzte. Was tat man früher nicht alles für den Ruhm der Heimatstadt in der weiten Welt!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: