miniportion 254: betelnuss

5 Okt
Spatel mit denen der Kalk beim Betelnusskauen aus den Kalebassen in den Mund befördert wird, Köln 2013

Spatel mit denen der Kalk beim Betelnusskauen aus den Kalebassen in den Mund befördert wird, Köln 2013

Eigentlich lautet der genaue Titel: „Spatel mit denen der Kalk beim Betelnusskauen aus den Kalebassen in den Mund befördert wird“. So zumindest lautet die offizielle Beschriftung der entsprechenden Gerätschaften im Rautenstrauch-Joest-Museum zu Köln. Da diese Überschrift aber den Rahmen meiner Buchstabensammlung sprengen würde, beschränke ich mich auf die Betelnuss als solche. Leider verfüge ich aufgrund des doch sehr beschränkten Anbaus in der Nordeifel über keine eigenen Erfahrungen. Und auch wenn ich mich nicht erinnern kann jemals jemandem beim Betel-Konsum zugeschaut zu haben, finde ich die auf Wikipedia nachzulesende Beschreibung der den Speichelfluss und das Wohlbefinden anregenden und den Appetit hemmenden Wirkung durchaus ansprechend. Wäre da nicht die Rückbildung des Zahnfleisches und die dauerhafte Rotfärbung der von Zunge und Lippen.

Am nächsten kommt da wohl noch der Kautabak, der in den frühen 1980er Jahren noch von zwei alten Männern in unserer Straße – nämlich von Herrn R. und Onkel W. – gekaut wurde. Da hatte man mit dem eigenen Anbau von Tabak, mit dem man kurz nach dem Krieg aus einer Notsituation heraus auch einmal kurzfristig in meinem Mittelgebirge experimentiert hatte, schon wieder abgeschlossen. Ein weiterer, eher mittelalter Herr bevorzugte hingegen Schnupftabak, von dem er uns in unbeobachteten Momenten eine winzige kleine Prise auf dem Handrücken probieren ließ. Mein eigentliches Interesse galt aber den silbernen Dosen, die man gelegentlich ergattern konnte, wenn sie leer waren. Als vor einigen Jahren eine schwedische Jeansmarke plötzlich en vogue war, wunderte man sich auf dem deutschen Markt über einen ausgewaschenen Ring in einer der hinteren Taschen, den daheim in Skandinavien jeder mühelos als Abdruck einer Tabaksdose erkennen konnte. Wieder einmal war ich als Kind den Trends um Jahrzehnte voraus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: