miniportion 242: römertopf

22 Sep
Hähnchen im Römertopf, Mützenich 2012

Hähnchen im Römertopf, Mützenich 2012

In meiner Kindheit gab es einmal eine Phase, in der ich mich sehr mit der römischen Kulturgeschichte auseinandersetzte. Das hatte, wie vieles, mit den von mir gelesenen  Kinderbüchern zu tun. Irgendwann nämlich bekam ich die drei Bände der „Caius, Lausbub aus dem Alten Rom“-Serie in der Taschenbuchversion geschenkt. Deren Autor Henry Winterfeld veröffentlichte darüber hinaus übrigens im Jahre 1967 ein Kinderbuch mit dem Titel „Pimmi Pferdeschwanz“. Aber ich schweife ab. An gastronomische Details dieser altphilologischen Version von Kalle Blomquist kann ich mich kaum erinnern. Allenfalls an eine Erwähnung der Fischsoße Garum, die allerdings – wie die eigentlich Zubereitungsweise durch Verrottung von Fisch – nicht besonders appetitanregend war. Ansonsten kannte ich römisches Essen nur aus den Asterix-Comics, in denen mir die Wildschweine der Gallier weitaus attraktiver erschienen.

Trotzdem fand ich den bei der Zubereitung der Sonntagsmahlzeiten oft genutzten Römertopf sehr interessant. Weniger, weil es sich um eine archaische Garmethode (zumal der Keramikbräter erstmals 1967 auf der Messe in Hannover als Markenprodukt vorgestellt wurde), sondern weil es sich um ein über die Jahre lieb gewonnenes Sonntagsritual handelte. Schon am Vorabend wurde der Topf gewässert, am nächsten Morgen vor dem Hochamt mit zwei von meinem Vater mit Salz, Pfeffer und Paprika gewürzten Hähnchen bestückt und passgenau so in den Backofen geschoben, dass das Essen bei der Rückkehr aus der Kirche so gut wie fertig war. Dennoch regte der rotbraune Ton meine geschichtswissenschaftlich interessierte, kindliche Phantasie an und nachdem ich irgendwo einmal gelesen hatte, dass man „früher“ Geflügel in frischen Lehm gepackt, im Feuer gegart und vor dem Servieren die gebackene Tonhülle mit einem Hammer zerschlagen habe, war mein sehnlichster Wunsch ein auf diese Weise zubereitete Brathuhn. Habe ich aber nie bekommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: