miniportion 239: goldwasser

19 Sep
Güldenes Nass, Köln 2013

Güldenes Nass, Köln 2013

In meiner Familie väterlicherseits ist es seit vielen Jahren üblich, sich zu Geburts- und Namenstagen Alkohol zu schenken. Von dieser Regel wird allenfalls abgewichen, wenn es sich um runde Jubiläen handelt. Dann nämlich gibt es meist praktische Geschenke wie Fahrräder, Mikrowellen oder Digitalkameras. Ansonsten aber gibt es „eine schöne Flasche“. Als Kind fürchtete ich mich sehr vor dem Moment, an dem ich einmal kein richtiges Geschenk mehr überreicht bekommen würde, sondern „eine schöne Flasche“.  „Wie schlimm muss es sein“, dachte ich mir, „wenn man kein dauerhaftes Präsent mehr bekommt, sondern etwas, was man austrinken und dann entsorgen kann?“ Wir sprechen hier von Zeiten, in denen sich mir die Vorzüge von alkoholischen Getränken noch nicht vollständig erschlossen. Auch diese Jahre hat es einmal gegeben, aber das ist eine andere Geschichte.

Die „schöne Flasche“ unterschied sich allerdings von Jubilar zu Jubilar, von Jubilarin zu Jubilarin. Was Mütter, Tanten, Schwestern und Schwägerinnen bekamen, weiß ich nicht mehr so genau. Vielleicht eine Flasche Wein oder einen Sherry. Für die Väter, Onkel, Brüder und Schwager gab es Schnaps und für die Oma ein Likörchen. Dabei hatte die durchaus eine Vorliebe für härtere Kost. Beispielsweise Cognac im Kaffee oder Rum im Tee, wobei der in beiden Fällen vorgeschobene Teelöffel keinerlei Funktion beim Abmessen der Quantität des Sprits hatte, sondern vielmehr dazu diente, den Vorgang unauffällig vonstatten gehen zu lassen. „Huch“, sagte sie dann und füllte sich die Tasse. Da man aber älteren Damen keinen Schnaps verehrt, bekam sie Likör. Ich erinnere mich beispielsweise an einen sogenannten Mozartlikör, den aber niemand mochte. Meine Mutter bekam irgendwann einmal eine Flasche Danziger Goldwasser geschenkt, deren Inhalt ich aufgrund einer frühkindlichen Vorliebe für glitzernde Dinge sehr anziehend fand. Da hatte ich ja noch keine Ahnung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: