miniportion 222: pinot gris

Schwendi-Brunnnen, Colmar 2013

Schwendi-Brunnnen, Colmar 2013

Der Pinot gris, zu deutsch Grauburgunder oder Ruländer, gehört im Elsass zu den vier sogenannte Grand-Cru-fähigen Rebsorten. Im Elsass wurde er lange Zeit Tokay genannt, angelehnt an den ungarischen Weinklassiker Tokayer, dessen Reben der kaiserliche Feldhauptmann und General Lazarus von Schwendi im 16. Jahrhundert aus den sogenannten Türkenkriegen von dort mitgebracht haben soll. So will es zumindest die Legende, die im 1898 von Frédéric-Auguste Bartholdi (dem Bildhauer der New Yorker Freiheitsstatue) in Colmar gestalteten Brunnen eindrucksvoll dargestellt wird. Da wo Miss Liberty mit Fackel und Unabhängigkeitserklärung droht, hält Schwendi in der einen Hand eine Waffe, in der anderen ein paar Rebzweige. Die Welt ist eben klein, auch wenn es sich bei dieser Geschichte um eine bloße Erfindung handelt, da mittlerweile zweifelsfrei nachgewiesen werden kann, dass Grauburgunder und Tokayer wenig miteinander zu tun haben.

Auf mancher Weinflasche aus dem Supermarkt kann man auf dem Etikett lesen, dass sie gut zu Wild schmecke, oder zu Fisch und leichten Pastagerichten, zu Geflügel, Pastete oder einfach so. Letzteres ist für einen Wein übrigens eine ziemliche Herausforderung wie ich finde – aber eine, die der Pinot gris zumeist mühelos bewältigt.

Den leckersten Grauburgunder trank ich einmal im heimischen Köln. Dabei mag der Anlass, die Hochzeit unserer Freunde S. und A., durchaus zum Genuss beigetragen haben. Das ausnehmend schöne Fest beschlossen wir nämlich in einer lauen Sommernacht auf der Terrasse mit einem kühlen Glas Wein in der Hand. Während einer der Bräutigame die unter uns verhalten randalierenden Jugendlichen freundlich beschimpfte, saßen wir, der Rest vom Fest, satt, müde und zufrieden in bequemen Sesseln und überließen die Welt ihrem Lauf. Dieser Abend gehört zu denen, an die ich eigentlich keine all zu detaillierte Erinnerung mehr habe – bloß an dieses Gefühl, an diesen Moment in dem ich dachte: So könnte es eigentlich für immer bleiben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s