miniportion 217: lyoner

26 Aug
„Schweinsfieß“ – unten rechts, Köllerbach 2013

„Schweinsfieß“ – unten rechts, Köllerbach 2013

„Ich mach’ Schweinsfieß“, sagt Freund R., der Mann meiner saarländischen Cousine. Wir befinden uns mitten in den Grillvorbereitungen und er schneidet einen Ring Lyoner in Stücke. „Wie bitte?“, frage ich und bekomme geduldig erklärt, dass sich die kreuzförmig eingeschnittenen Enden der Wurst beim Grillen nach Außen wölben und auf dem Teller ein wenig einem Schweinefuß ähneln täten. Spätestens ab hier ist das restliche Grillgut, bestehend aus diversen Bratwürsten, Filetstücken und Spießen nicht mehr ganz so interessant.

Mit Ausnahme der ebenfalls regionaltypischen „Schwenker“ vielleicht, die mich schon als Kind im saarländischen Ferienparadies begeisterten, weil sie ohne den störenden Knochen des rheinischen Koteletts auskamen. Von in Form von Schweinsfüßen gegrillter Lyoner hatte ich zu dieser Zeit noch keine Ahnung. Damals dachte ich auch, dass Lyoner so geschrieben würde: „Liona“. Die Verbindung mit der Stadt an der Rhône – Wirkungsstätte von Paul Bocuse und Epizentrum der französischen Hochküche –  war mir als Kind nicht geläufig. Zumal „der“ Lyoner bei uns im Rheinland auch noch „die“ Fleischwurst hieß und sowohl in der Form als auch im Geschmack nicht von der Hand zu weisende Unterschiede aufwies. Selbige waren der Grund, warum die Wurst neben diversen anderen Produkten zu den von den Heimatbesuchen meiner Mutter mitgebrachten Importwaren gehörte.

Vor einiger Zeit, erzählt mir diese empört, habe sie sogar in der Wursttheke ihres rheinischen Discounters einen schönen Ring der Marke Höll gesehen. Den Lyoner dort hätte sie gerne, habe sie gesagt und sei bei der Dame hinter der Theke auf Unverständnis gestoßen. „Ach sie meinen die Kochwurst?“, habe diese geantwortet. „Kochwurst? Das ist keine Kochwurst, das ist Lyoner!“ Regionalpatriotische Muster halten sich mitunter eben ein Leben lang. In Lyon selbst heißt die besagte Wurst übrigens „cervelat“. Aber das ist eine ganz andere Geschichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: