miniportion 204: sucuk

14 Aug
Sucuk am Bahnhof Ehrenfeld, Köln 2012

Sucuk am Bahnhof Ehrenfeld, Köln 2012

In meiner Heimatstadt gibt es seit meiner Jugend ein türkisches Kaffee. Das heißt Lokma, nach einem türkischen frittiertem in Zuckersirup oder Honig getränkten Gebäck und liegt auf einer großen Verkehrsinsel. Dort, am Ende der großen Einkaufsstraße, befinden sich außerdem, oberhalb auf einem Felsen gelegen, eine Kirche und um die Ecke die Drogenhilfe. Im Inneren saß man damals auf unbequemen Barhockern an zu kleinen Hochtischen oder entlang der runden Fensterfront gequetscht. Ob sich daran etwas geändert hat, müsste ich erst im Rahmen eines Vorort-Besuchs recherchieren. Wenn ich es recht bedenke, fand genau hier, vermittelt von meinem damaligen Freund R. (hielt einen knappen Sommer) mein Erstkontakt mit der türkischen Küche statt. Ich hatte zwar in den örtlichen Kinos vermutlich hunderte Male die selbstgedrehte Werbung der türkischen Gaststätte „Kazan“ gesehen (bei der ich mich jedes Mal über die Stelle freute, an dem einem Gast die Kerze auf den Teller fiel) da gewesen war ich aber nie.

Im Lokma bestellte man Cay, den ich aus mangelnder Kenntnis lange Zeit ohne Zucker trank und bekam ein Stück weiches Lokum und zwei ungeschälte Erdnüsse dazu. Hier aß ich zum ersten Mal frisch gebackenes Fladenbrot, und lernte, dass man auch aus Rosen Konfitüre machen kann. Hier gab es glatte Petersilie zu weißem Käse und Linsen, die nicht braun sondern orangefarben waren. Eines Tages wagte ich beim Frühstück sogar „türkische Wurst“ zu bestellen (soweit ich mich erinnern kann, war die Speisekarte ganz auf Deutsch gehalten), war ich doch bis dato davon ausgegangen, dass Wurst ein durch und durch deutsche Erfindung sei und grundsätzlich aus Schweinefleisch bestünde. Bei den üppigen Scheiben im warmen Brot handelte es sich vermutlich um ganz gewöhnliche Sucuk in der Standardausführung. Die Wurst erinnerte mich am ehesten an sehr fein gekutterte Cervelat. Bis auf die deutliche Knoblauchnote also gar nicht so undeutsch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: