miniportion 198: petersilie

7 Aug
Streufähig und fein gehackt, Aachen 2013

Streufähig und fein gehackt, Aachen 2013

Meine saarländischen Cousinen beeindruckten mich als Kind einmal mit der Tatsache, dass sie einen Jungen namens Peter kannten, der über einen sehr interessanten Nachnamen verfügte. An die genaue Buchstabenfolge kann ich mich nicht mehr erinnern, wohl aber, dass er in Kombination mit dem Vornamen in etwa so klang, wie Deutschlands beliebtestes Küchenkraut. Das fand ich damals schon sehr bemerkenswert.

Dem Deutschen ist die Petersilie nämlich, was dem Italiener das Basilikum. Am Liebsten gleich überall ein paar Blättchen drauf, dran oder drüber, frisch, tiefgekühlt oder gefriergetrocknet. Vor allem in Österreich wird mit „frittiert“ gelegentlich sogar noch ein zusätzlicher Aggregatzustand erreicht. Zuhause kam Petersilie vor allem auf Salzkartoffeln, die zu jeder Standardmahlzeit gehörten, wenn diese nicht gerade Reis oder Nudeln beinhaltete. Im Sommer ging meine Mutter dann schnell nach draußen, um im Gemüsegarten ein bisschen von der neben dem Schnittlauch wachsenden Petersilie zu schneiden. Wobei letztere immer ziemlich mickrig blieb, wenn ich mich recht erinnere. Die Ernte wurde dann in einem alten Kaffeebecher mit blau-gelbem Glencheck-Muster mittels einer Küchenschere zerkleinert. Heute gibt es zwar immer noch einen Gemüsegarten, die Petersilie kommt aber im Normalfall schon gefriergetrocknet aus dem Norma oder Lidl. Die Zeiten ändern sich halt und mit ihnen die Ansprüche.

Auch die Oma meines Mannes kam ohne Petersilie nicht aus. Allerdings reichte so ein großer Bund vom Markt in ihrem Einpersonenhaushalt (mit gelegentlicher Verstärkung) für ziemlich lange Zeit. Aus diesem Grund wurde die Pflanze zeitnah zerlegt (mit zunehmendem Alter nahm die Größe der Petersilienpartikel übrigens konstant zu) und in eigens dafür gesammelten Ex-Margarine-Dosen dem Gefrierfach übergeben. Von diesen Behältnissen gab es bei ihrem Umzug ins Heim übrigens so viele, dass man mühelos ganz Porz-City mit krauser Petersilie hätte versorgen können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: