miniportion 185: weißbrot

25 Jul
Weißbrotauslage auf Französisch, Lille 2004

Weißbrotauslage auf Französisch, Lille 2004

In der Grundschule wurde ich gelegentlich von einer etwas herben Sportlehrerin unterrichtet, deren Hauptmotivation der Orientierungslauf zu sein schien und die mich im Nachhinein sehr an den Cheerleader-Coach aus der TV-Serie „Glee“ erinnert. Wenn auch weniger boshaft vielleicht. Einmal jedoch brach sich ein jüngerer Mitschüler (außerhalb des Unterrichts) ein Bein, woraufhin sie umgehend kein Mitleid, wohl aber mit einem gnadenlosen Blick auf sein Schulbrot die These äußerte, in seiner Familie werde einfach zu viel Weißbrot gegessen. Lange Zeit gehörten für mich daher kaputte Beine und vergleichbare Verletzungen und den Genuss von Feingebäck untrennbar zusammen. Wobei ich selbst die laufenden Antithese darstellte, da sich trotz der mehr als ballaststoffreichen Ernährung meiner sich in der biologisch-dynamischen Phase befindlichen Familie ständig irgendwelche Knochen brachen. Insgesamt acht Mal, wenn ich das richtig gezählt habe. Diese Unfälle hatten aber in der Tat weniger mit der Beschaffenheit meiner Butterbrote zu tun, als beispielsweise mit der Tatsache, dass beim gemeinsamen Schaukeln das Nachbarsmädchen B. mit voller Wucht auf mich fiel. Aber das gehört nicht hier her.

Weißbrot wäre meinen Eltern zu dieser Zeit nicht auf den Tisch gekommen. Auf dem stand ja auch schon ein im Blumentopf selbstgebackenes Gebilde aus Vollkornschrot. Zu diesem Zwecke und für weitere Experimente war nämlich eigens eine Kornmühle angeschafft worden, die im Nachhinein, also unterm Strich, sehr selten gebraucht wurde, mir aber durch ihre hübsche stahlblaue Farbe deutlich im Gedächtnis geblieben ist. Aber es gab auch Ausnahmen im Reglement. Toastbrot zum Beispiel. Das wurde zwar unter dem Stichwort „Vollkorn“ verkauft, wies aber allenfalls Pseudo-Ballaststoffe in Form von gelegentlichen dunkleren Sprenkeln auf und würde aber heute von mir eindeutig als Weißbrot identifiziert werden. Das bekam ich aber nicht mit in die Schule.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: