miniportion 103: blueberrymuffin

4 Mai
Meine liebsten Muffins, Herzogenrath 2013

Meine liebsten Muffins, Herzogenrath 2013

Wenn ich bei Freunden zu Besuch bin, schaue ich mir gerne die vorhandenen Koch- und Backbücher an. Am Küchenregal lässt sich der Wandel von einer Versorgungs- zur Eventküche, hervorragend beobachten. Da, wo früher das Dr. Oetker Schulkochbuch stand, steht heute mindestens ein Werk von Jamie Oliver oder Tim Mälzer. In den Bibliotheken meiner Freundinnen gibt es außerdem fast immer ein asiatisches Kochbuch und eins mit ganz tollen vegetarischen Rezepten. Ein richtiger Standard ist mittlerweile der Besitz eines der diversen Themenbackbücher für Muffins. Die waren einmal ein sehr beliebtes Geburtstagsgeschenk oder Mitbringsel bei Einweihungspartys. Gerne auch mit dazugehörigem Muffinblech, wahlweise mit sechs oder zwölf Förmchen. Meistens lieb gemeint, auch wenn das darin erzeugte Gebäck sowieso nie so aussieht, wie in der beiliegenden Vorlage. Auch ich hatte mal so ein Blech und versuchte mich eines Tages am all american classic – dem Blueberrymuffin. Durch die Verwendung von aufgetauten Blaubeeren wurde das ganze aber eine ziemlich gräuliche Angelegenheit.

Das geht auch appetitlicher. Bei Starbucks bestelle ich einen Tall Cafe Latte Hazelnut und ein Wild-Blaubeer-Muffin mit wild gewachsenen Blaubeeren. Das klingt irgendwie gut – so authentisch und ursprünglich, mal abgesehen von der Tatsache, dass die Beeren aller Wahrscheinlichkeit nach irgendwo in Skandinavien oder Kanada von unterbezahlten Asiaten gepflückt wurden. Vor mir stehen drei Mädchen mit langen glatten Haaren, großen Brillen und überdimensionalen Handtaschen und warten auf ihren Iced Chocolate Mocha, Java Chip Frappuccino und Refresha Very Berry. Die Bedienung ruft meinen Namen auf, den ihr Kollege vorher mit einem dicken Filzstift auf den Becher geschrieben hat. Eins von den Mädchen kommt zurück und will – ohne ihre dicken Kopfhörer abzunehmen – noch etwas mehr Sojamilch in ihr Getränk: „Das ist voll mega-süß sonst.“ Genau das hatte ich bislang immer als Teil der Erfolgsgeschichte verbucht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: