miniportion 102: brausepulver

3 Mai
Brausewerbung mit Lokalkolorit, Köln 2013

Brausewerbung mit Lokalkolorit, Köln 2013

Die Generation Golf ist vermutlich die erste, die die Marken ihrer Jugend im fortschreitenden Alter wieder aufleben lässt. Zum Beispiel Ahoj-Brause, die nicht mehr wie früher mit dem nassen Fingerchen aus einem Tütchen gelutscht, sondern auf Partys und Eventveranstaltungen mit einem Wodka-Shot gereicht wird. Eine ideale Kombination aus kindlichem Vergnügen beziehungsweise der Erinnerung daran und einem der großen Vorteile des Erwachsenenlebens, nämlich dem, Alkohol trinken zu können.

Die Brausetütchen in den Geschmacksrichtungen Zitrone, Orange, Cola, Himbeere und Waldmeister erhältlich, wurden für besondere Anlässe im Küchenschrank aufbewahrt und ihr Inhalt verwandelte sich im Laufe der Zeit in eine eher klebrige Masse, die sich im Wasserglas nicht mehr richtig auflösen wollte – vom Sprudeln ganz zu schweigen. Viel schöner war aber ohnehin der Konsum aus der flachen Hand. Weitaus spannender fanden wir allerdings die Knisterbrause, die es aber nicht zuhause, sondern in der Bäckerei gab. Die schmeckte zwar nicht nach vage wiedererkennbaren virtuellen Früchten, aber sie knisterte und kam im Weltraumlayout, was zu Zeiten von Captain Future ziemlich interessant war. Es gab sogar eine Sorte, die, einmal ausgeknistert irgendwie zu einem Kaugummi transformierte. Wenn der Weg zur Bäckerei zu aufwendig war, taten es im übrigen auch die Multivitamintabletten, die gerade als Nahrungsergänzungsmittel in diversen Geschmacksrichtungen den Markt eroberten. Allerdings kam einem beim vollständigen Verzehr der Schaum an den Ohren heraus, während sich bei langsamem Lutschen die Finger nachhaltig orangerot färbten.

Brause ist gegenwärtig aber auch als Getränk wieder en vogue, als Fassbrause, eine Ost-Erfindung, die vor wenigen Jahren von den rheinischen Brauern als alkoholfreie Alternative zum Kölsch entdeckt wurde. Im Grunde genommen eine weniger süße Limonade. Hätte ich als Kind aber ziemlich langweilig gefunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: