miniportion 067: kupferpfännchen

29 Mrz
Villedieu-les-Poêles, 2011

Villedieu-les-Poêles, 2011

Die italienisch-französische Koproduktion „La Cage aux Folles“ aus dem Jahr 1978 ist eine ziemliche Klamotte. Der Film erzählt vor allem von den bizarren Vorstellungen der Mehrheitsgesellschaft von gleichgeschlechtlichen Lebensumständen. Ein Travestie-Theater in St. Tropez ist dabei der Inbegriff von Verruchtheit! Das ist heute vor allem lustig zu sehen. Interessant ist aber auch, welche Zuschreibungen gemacht werden. Michel Serrault als Travestiestar Albin ist vor allem schrill; er stöckelt, kreischt und zickt sich durch die Handlung. Darüber hinaus kann er nicht viel – mit einer Ausnahme, denn in der Küche und beim Einkaufen ist er der Experte. Es gibt eine schöne Szene ziemlich zu Anfang, in der er den Gebrauch und die Vorzüge eines Kupferpfännchens erläutert. Hier gibt ihm das Drehbuch eine Kompetenz, die für das deutsche Kinopublikum vermutlich aber mindestens so exotisch wie Glitzermake-up und Federboa gewirkt haben muss. Ein Kupferpfännchen! Zu einer Zeit als die durchschnittliche deutsche Hausfrau von einem neuen Schnellkochtopf träumte.

Vor einigen Jahren pausierten wir auf einer Tour durch Frankreich nicht in St. Tropez, sondern in einer in der Normandie gelegenen Stadt mit dem hübschen Namen Villedieu-les-Poêles. Das bedeutet zu Deutsch etwa „Stadt Gottes der Pfannen“ und lässt vermuten, dass es hier eine gewisse Tradition der Kupferverarbeitung gibt. Eine 800-jährige Tradition, um genau zu sein, die einen gewissen Monsieur Ernest Mauviel im Jahr 1830 dazu bewegte, eine Kochtopf-Manufaktur zu eröffnen. Heute gilt das Kochgeschirr seines Namens als Rolls-Royce auf dem Herd. Diesem Ruf entsprechen auch die Preise. Für eine 30cm-Pfanne aus Kupfer mit Edelstahl-Innenseite und einem Griff aus Gusseisen muss man immerhin rund 300 Euro auf den Tisch legen. Dafür bekommt man aber auch was – neben „perfekter Wärmeleitung für beste Bratergebnisse“ eben auch den Ruf, ein Experte zu sein. Ein Kupferpfännchen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: