miniportion 055: dosenpfirsich

17 Mrz
Dose mit Pfirsichgeschmack, Aachen 2013

Dose mit Pfirsichgeschmack, Aachen 2013

Oft sind es die unauffälligen Dinge des Alltags, die uns in Erinnerung bleiben, die wir mit bestimmten Situationen oder Phasen unseres Lebens verbinden.

Mein Freund J. aus Berlin stammt eigentlich aus Thüringen. Seine Herkunft führt aber weniger zu einer stolzen Vorliebe für die heimatlichen Rostbratwürste (obwohl er gelegentlich den Weg von Neukölln bis Steglitz auf sich nimmt, um selbige zu kaufen), sondern zu einer innigen Verbindung mit Dosenpfirsichen, die im Osten nur selten zu bekommen waren. Ob diese Liebe auch heute noch lebendig ist, weiß ich nicht so genau, aber er erzählt viel davon und vor kurzem schickte er mir ein Foto seiner Verpartnerung. Zu sehen waren unter anderem die elegant aufgebrezelt und fröhlich wirkende Hochzeitsgesellschaft und auch das Brautpaar, vor allem aber eine eindrucksvolle Reihe von Konservendosen mit von den Gästen selbst gestalteten Pfirsich-Etiketten. Ein Geschenk der besonderen Art.

Pfirsiche gab es bei uns zuhause als Belag von schnellen Obstböden oder Törtchen, wenn mal unangekündigter Besuch kam. Außerdem wurde Puten- oder Hähnchenschnitzel mit einem halben Dosenpfirsich, ein wenig Sahne und Currypulver ein indischer Touch verliehen. Aber auch ich verbinde einen sehr wichtigen Moment des „schönsten Tags in meinem Leben“ mit Dosenobst, wenn auch nicht mit Steinobst, sondern mit eingemachten Zitrusfrüchten. Unsere Verpartnerung feierten wir in der eigenen Wohnung mit selbstgekochtem Essen, lediglich die Kuchen und Torten für den Nachmittagskaffee hatten wir an die Verwandtschaft outgesourct. Als die Tische abgeräumt und die ersten Gäste nach Kaffee verlangten, verlangte die festlich gekleidete, 86-jährige Großmutter meines Mannes nach ihrer Handtasche, aus dem sie ein Gurkenglas mit Mandarinchen hervorzog, um den von ihr mitgebrachten Käsekuchen zu dekorieren. „Oma“, sagte sie, während ich neben ihr stand und ihr zuschaute, „jetzt kannst Du Oma zu mir sagen!“

Eine Antwort to “miniportion 055: dosenpfirsich”

  1. Jens Greger 19. März 2013 um 14:00 #

    Hat mir sehr gut gefallen… Merci!

    Date: Sun, 17 Mar 2013 09:03:43 +0000 To: jensgreger@hotmail.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: