miniportion 021: fruchtbonbon

11 Feb
Kirschlutscher, Monschau 2011

Kirschlutscher, Monschau 2011

Als Kind bekam ich von Nimm 2-Bonbons Kopfschmerzen. Zumindest dachte ich das immer. Heute, nach der ausführlichen Beschäftigung mit Dingen dieser Art, kann ich nachvollziehen, wie es zu dieser Annahme kommen konnte. Auf längeren Autofahrten nämlich bekamen wir Kinder kleine rechteckige Trinktütchen aus dem Cockpit nach hinten gereicht. Die schmeckten immer nach Orange – was anderes gab es vermutlich damals auch gar nicht. Auf längeren Autofahrten neigte ich als Kind aber zu Kopfschmerzen, die ich, da ich ja grundsätzlich gern verreiste, kurzerhand auf den Orangennektar schob. Eins und eins macht Nimm 2 – obwohl die eigentlich nichts dafür konnten, außer dass sie irgendwie ähnlich schmeckten.

Und weil man heutzutage die Qualität von Dingen ja im Allgemeinen in Bestseller- und Top10-Listen fasst, hier meine persönliche Hitliste der Fruchtbonbons:

Platz 1

Würfelförmige Orangenbonbons, die meine in den Niederlanden lebende Großtante bei ihrem jährlichen Besuch von dort mitbrachte und die meine Schwester mir im anschließenden Vater-Mutter-Kind-Spiel, in dem sie irgendwie immer die Rolle des Fruchtbonbon-essenden Kindes bekam, auf perfide Weise abzunehmen wusste.

Platz 2

Bunte englische Drops im Handschuhfach unseres dunkelblauen Opel Rekords, die ich eigentlich aber nur von der Abbildung auf der Metalldose kannte, in der seit Familiengedenken holländische Pfefferminzbonbons der Marke „King“ aufbewahrt wurden.

Platz 3

Kleine flache, quadratische Kaubonbons, eingepackt in silbernes Papier versehen mit einer bunten stilisierten Darstellung einer Himbeere, Zitrone, Kirsche oder Orange, die man als kleines Kind an guten Tagen in der einen Bäckerei bekam.

Platz 4

Nur im weiteren Sinne ein Fruchtbonbon – die Kirschlutscher, die man an guten Tagen als kleines Kind an guten Tagen in der anderen Bäckerei bekam.

Platz 5

Brom- und Himbeeren von Haribo, von denen man mit etwas Geschick die Zuckerkügelchen ablutschen konnte, ohne den Geleekern kaputt zu machen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: