miniportion 013: streuselbrötchen

3 Feb
Streuselbrötchen von Nobis, Aachen 2013

Streuselbrötchen von Nobis, Aachen 2013

Seit nun zwei Jahren wohne ich aber über der Filiale einer Aachener Großbäckerei, die sich nicht nur durch die besten Printen der Stadt und eine ausnehmend ansprechende Gestaltung des Ladenlokals auszeichnet, sondern auch durch die Tatsache, dass ich seit geraumer Zeit morgens nur noch „Wie immer!“ sagen muss, um mein Müslibrötchen über die Theke gereicht zu bekommen. Alle paar Tage füge ich allenfalls noch „Und ein halbes Pfund feines Schwarzbrot!“ hinzu.  „Bitte!“, „Danke!“ und „Vorsicht auf der Treppe!“ – die ist nämlich bei feuchtem Wetter etwas glitschig. Wie verstehen uns, meine Bäckereifachverkäuferinnen und ich.

Am Wochenende aber, da habe ich Sonderwünsche. Da esse ich nämlich für gewöhnlich ein Streuselbrötchen zum Frühstück. Für die Ortsfremden: ein süßes Brötchen mit dicken, noch süßeren Streuseln obenauf. Laut Wikipedia sogar in Aachen erfunden. Das lässt sich mittels der mir verfügbaren Literatur nicht verifizieren – in Heizmanns Lexikon der Rheinischen Küche findet sich beispielsweise kein Eintrag. Aus eigener empirischer Forschung weiß ich aber zu berichten, dass die anderswo verkauften Streuseltaler in keinem Fall mit den Besonderheiten des Aachener Originals mithalten können. Das Streuselbrötchen ist nämlich das einzige Gebäck dass ich kenne, dessen Idealform einerseits vom Missverhältnis der beiden Teigsorten, andererseits von der Unvollständigkeit des Backprozesses abhängt. Der schwere Streuselteig muss so auf dem luftigen Hefeteig lasten, dass diese nicht aufgehen kann und die Streusel selbst müssen innen fast noch ein wenig roh sein. Keinesfalls durchgebacken, denn dann werden sie hart. So ein Streuselbrötchen macht nicht nur satt, sondern auch (vorübergehend) sehr zufrieden.  Ein Umstand, denn die oben erwähnten Verkäuferinnen geschickt zu nutzen wissen, wenn sie den anwesenden quengelnden Kindern, der Scheibe Fleischwurst beim Metzger gleich, ein Stück Streusel über die Theke reichen. Mit Kundenbindung kann man eben nie früh genug anfangen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: